Leseparty

Die Buchmesse in Leipzig steht wieder vor der Türe und ich habe es auch dieses Jahr nicht geschafft hinzufahren. Wie gut, dass es wieder eine Leseparty gibt. Sie wird wieder von Jess, primeballerina’s books und Petzi, die Liebe zu den Büchern. In diesem Jahr werden die beiden noch von Alexandra, Bücherkaffee und Evi, Literatour.Blog unterstützt. Die Party steigt von heute, Donnerstag, 23.03. 13 Uhr bis Sonntag, 26.03. 20 Uhr. Es wird wie immer sich unter dem Hashtag #Leseparty auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich auf dem Blogs ausgetauscht.

Mehr lesen

Rezension „Der Mann, der kein Mörder war“ von Hjorth&Rosenfeldt

img_6342

In einem Waldstück bei Västeras wird die Leiche eines Jungen entdeckt – brutal ermordet, mit herausgerissenem Herzen. Roger war Schüler eines Elitegymnasiums, ein sensibler Junge. Die Polizei vor Ort ist überfordert, und so reist Kommissar Höglund mit seinem Team aus Stockholm in die Provinz. Dort trifft er überraschen einen alten Bekannten: Sebastian Bergmann, ein brillanter Kriminalpsychologe und berüchtigter Kotzbrocken. Er bietet Höglund seine Hilfe an. Das Team ist wenig begeistert, doch schon bald wird der hochintelligente Bergmann, unverzichtbar. Denn in Västeras gibt es mehr als eine zerstörte Seele…

Früher hatte sich Sebastian immer einsam gefühlt. Als hätte er neben dem Leben und den anderen Menschen hergelegt. Als wäre er neben ihnen hergelaufen, aber nie mit ihnen. Seite 181 

Mehr lesen

Buchsaiten Blogparade zum Jahresabschluss 2016 auf die Liebe zu den Büchern

Normalerweise veranstaltet jedes Jahr zum Jahresende Katrin von BuchSaiten ihre Blogparade (BSBP) Doch dieses Mal hat Petzi, die Liebe zu den Büchern die Ehre die Blogparade auszurichten. Ich bin auch dieses Mal wieder gerne mit dabei. Habt ihr auch Lust? Bis zum 06.01.17 könnt ihr noch mitmachen. Wollt ihr mehr Details? Dann hier entlang.

Kommen wir nun zu den Fragen.

Mehr lesen

Monatsrückblick November

img_6514

Der November hatte es in sich. Er begann schon mal ziemlich entspannt, denn ich hatte gleich zu Anfang mal drei Tage Urlaub. Aber wer denkt ich hätte da jetzt ja wahnsinnig viel Zeit zum lesen gehabt, der irrt. Ich habe zwar gelesen, aber bei weitem nicht so viel wie ich gerne wollte, dafür habe ich lauter andere tolle Sachen gemacht. Wie einen ganzen Tag mit meiner Freundin und ihrem Baby verbracht oder mit der Schwiegermama zum Baden gefahren. Es war also einiges geboten und natürlich geht man in seiner freien Zeit auch mal gelegentlich zum Doktor. Als der November begonnen hat, hätte ich nicht gedacht 7 Bücher zu schaffen. Ok, es waren zwei kurze Bücher dabei, die nicht mehr als 84 Seiten hatten, da kann ich natürlich schon angeben mit 7 Büchern. Aber die Blogzeit ist trotzdem irgendwie auf der Strecke geblieben und im Dezember ist keine Besserung in Sicht, aber immerhin kommt jetzt der Monatsrückblick für November. Vielleicht schaffe ich dann im Januar einiges weg zu bloggen.

Mehr lesen

Rezension „Der Ruf der Trommel“ von Diana Gabaldon

Der Ruf der Trommel von Diana Gabaldon
Der Ruf der Trommel von Diana Gabaldon

Zum Buch

Der Ruf der Trommel

Originaltitel Drums of Autumm

Übersetzung von Barbara Schnell

Erschienen als Taschenbuch

1197 Seiten – Band 4

ISBN: 978-3-442-36108-3

Erschienen bei Blanvalet

 

 

Inhalt

Nach einer langen, abenteuerlichen Reise landen Claire Randall und James Fraser in den amerikanischen Kolonien des achtzehnten Jahrhunderts. Doch der Atem der Vergangenheit reicht weit. Denn auch ihre Tochter Brianna ist dem Ruf der Trommel gefolgt – nicht nur auf der Suche nach der Vergangenheit und nach dem Vater, den sie nie gesehen hat, sondern auch aus Angst vor einer Zukunft, die nur sie allein kennt…

img_6343

Wie ungewiß meine Zukunft auch ein mochte, ich würde sie teilen, und die Bindung zwischen mir und meinem Mann ging über das körperliche hinaus. Doch darüber hinaus gab es den einen großen Unterschied – ich war aus freien Stücken hier. Seite 326

Mehr lesen

Monatsrückblick Oktober

img_6254Der goldene Oktober. Ich mag den Herbst nicht wirklich, aber ich weiß seine Vorteile durchaus zu schätzen. Wenn es draußen regnerisch und kühl ist, ist das eine gute Ausrede um den ganzen Tag auf dem Sofa zu verbringen, entweder mit lesen oder mit fern sehen. Die Kater wollen dann auch immer nicht mehr ganz so gerne nach draußen, zumindest einer von den beiden und dann habe ich auch gleich noch schnurrende Begleitung beim Lesen. Trotz allem bin ich einfach ein Sommermädchen, da fühle ich mich wohler.

Mehr lesen

Das Jahr des Taschenbuchs 2016 Update Oktober

Die Aktion „Das Jahr des Taschenbuchs 2016“ wurde von Petzi, die Liebe zu den Büchern und Ramona, Kielfeder ins Leben gerufen. Genaueres erfahrt ihr hier.

Header_Jahr_des_Taschenbuchs

Heute bin ich voller Vorfreude in den Buchladen gestampft, weil ich mich endlich entschieden habe welches Buch in diesem Monat bei mir einziehen soll, aber leider ist daraus nichts geworden. Oder ich sollte besser sagen noch nichts, denn es wird auf alle Fälle noch bei mir ins Regal ziehen. Ich bin dafür aber sehr sehr gut entschädigt worden und habe auf den Rat meiner Buchhändlerin einfach zwei andere Bücher mitgenommen. Vielen Dank nochmals für die gute Beratung 🙂

Mehr lesen

Rezension „Türkisgrüner Winter“ Carina Bartsch

978-3-499-22791-2Zum Buch

Türkisgrüner Winter

Erschienen als Taschenbuch / eBook

462 Seiten

ISBN: 978-3-499-22791-2

Band 2

Erschienen bei Rowohlt

 

 

 

Inhalt

Gutaussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv: Elyas, der Mann mit den türkisgrünen Augen. Besonders zu Halloween spukt er in ihrem Kopf herum, doch was bezweckt er eigentlich mit seinen Avancen? Und wieso verhält er sich nach dem ersten langen Kuss mit einem Mal so abweisend? Nur gut, dass Emelys anonymer E-Mail-Freund Luca zu ihr hält. Das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl. Denn verstummt auch er. Hat Emely alles falsch gemacht?

IMG_5227

Mehr lesen

Monatsrückblick Mai

Der Mai war ein schöner sonniger Monat und ich habe wirklich gedacht der Mai bringt meine Motivation für das Lesen und den Blog mit. Denn wenn die Sonne draußen lacht dann ist alles gleich viel schöner und toller. Das Lesen hat mir auch wirklich Spaß gemacht, aber das „echte“ Leben hatte mich voll im Griff und dann war am Abend keine Motivation mehr für den Blog da. Leider fühlt sich das im Moment auch immer noch so an. Ich kann mich nicht wirklich aufraffen irgendwas zu machen. Manchmal wenn der Laptop schon an ist und ich das Word auch schon geöffnet habe streiken einfach die Hände. Oft muss ich unter Höchstleistung schnell am PC schreiben und dann können die Hände am Abend einfach nicht mehr, das fühlt sie wie so ein Knoten in den Fingern an und dann sollte ich es doch lieber bleiben lassen. Jetzt gerade habe ich ein Buch für mich entdeckt, in dem ich den ganzen Tag lesen könnte und ich habe sogar am Wochenende einen ganzen Tag nur gelesen und nichts getan. Das war richtig klasse. Ich hoffe das damit der Juni besser beginnt als der Mai war.

IMG_5246

Mehr lesen

Rezension „Kirschroter Sommer“ von Carina Bartsch

978-3-499-22784-4Zum Buch

Kirschroter Sommer

Erschienen als Taschenbuch / eBook

512 Seiten

978-3-499-22784-4

Erschienen bei Rowohlt

 

 

 

Inhalt

Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinandergebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannte verlieben?

IMG_5226

Mehr lesen