Rezension „I saw a man“ Owen Sheers

I Saw a Man von Owen Sheers
I Saw a Man von Owen Sheers

Zum Buch

I saw a man

Übersetzung von Thomas Mohr

300 Seiten

ISBN: 978-3-421-04669-7

Erschienen bei DVA

Zur Verfügung gestellt bekommen vom Bloggerportal

 

 

Inhalt

Es war an einem Samstagnachmittag im Juni, als sich ihrer aller Leben komplett veränderte: schlagartig, nur wenige Minuten, nachdem Michael Turner das Haus der Nelson durch die Hintertür betreten hatte. In der Stille wirkte es als wäre niemand daheim.

 

„Ohne den Leser ist eine Geschichte weiter nichts als eine – da haben wir es wieder –

Anhäufung von Gedanken auf einem Blatt Papier“ Seite 253

 

IMG_5259

Weiterlesen

Rezension „Türkisgrüner Winter“ Carina Bartsch

978-3-499-22791-2Zum Buch

Türkisgrüner Winter

Erschienen als Taschenbuch / eBook

462 Seiten

ISBN: 978-3-499-22791-2

Erschienen bei Rowohlt

 

 

 

Inhalt

Gutaussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv: Elyas, der Mann mit den türkisgrünen Augen. Besonders zu Halloween spukt er in ihrem Kopf herum, doch was bezweckt er eigentlich mit seinen Avancen? Und wieso verhält er sich nach dem ersten langen Kuss mit einem Mal so abweisend? Nur gut, dass Emelys anonymer E-Mail-Freund Luca zu ihr hält. Das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl. Denn verstummt auch er. Hat Emely alles falsch gemacht?

IMG_5227

Weiterlesen

Rezension „So wüst und schön sah ich noch keinen Tag“ Elizabeth LaBan

LaBan_25082_MR1.inddZum Buch

So wüst und schön sah ich noch keinen Tag

Originaltitel: The Tragedy Paper

Übersetzung Birgitt Kollmann

Erschienen als gebundene Ausgabe

283 Seiten

ISBN: 978-3-446-25082-6

Erschienen bei Hanser-Verlag

 

 

Inhalt

Lieber Duncan, als ich hörte, dass du hier einziehst, konnte ich es einfach nicht glauben, ehrlich. Vielleicht ahnst du ja schon, was ich sagen will, aber ich sag’s trotzdem noch mal. Es ist wichtig, dass du weißt, warum und genau wie alles passiert ist. Irgendjemand muss es wissen – irgendwen könnten die Informationen nützen, damit er nicht dieselben Fehler macht wie ich. Vielleicht. Ich weiß es nicht. Hör dir meine Geschichte an. Was du hören wirst – die Worte, die Musik, mein Absturz sowie deine angenommene oder tatsächliche Rolle darin -, wird dir mehr nutzen, als du dir vorstellen kannst. Es grüsst dich Tim

IMG_5240

Weiterlesen

Rezension „Doch die Sünde ist scharlachrot“ von Elizabeth George

Doch die Suende ist scharlachrot von Elizabeth George
Doch die Suende ist scharlachrot von Elizabeth George

Zum Buch

Doch die Sünde ist scharlachrot

Originaltitel: Careless in Red

Übersetzung von Ingrid Krane-Müschen, Michael J. Müschen

Erschienen als Taschenbuch

763 Seiten

ISBN: 978-3-442-46925-3

Band 15                                                         Erschienen bei Goldmann

 

 

Inhalt

Ein Mann wandert die Küste Cornwalls entlang. Seit Wochen hat er nicht mehr in einem Bett geschlafen, sich gewaschen, sich rasiert. Als er über der Klippe bei Polcare Cove innehält, bleibt sein Blick an etwas Rotem hängen. In der Tiefe liegt ein zerschmetterter Körper. Was zunächst wie ein Unfall aussieht, entpuppt sich als Mord. Unter den Verdächtigen ist auch der einsame Wanderer: Inspector Thomas Lynley, der nach dem tragischen Tod seiner Frau und seines ungeborenen Kindes sein Heil in der Flucht suchte …

IMG_5180

Weiterlesen

Rezension „Der Palast der Meere“ Rebecca Gablè

Adobe Photoshop PDFZum Buch

Der Palast der Meere

Erschienen als gebundene Ausgabe / eBook

960 Seiten

ISBN: 978-3431039269

Erschienen bei Bastei Lübbe

 

 

 

Inhalt

London 1560: Als Spionin der Krone fällt Eleanor of Waringham im Konflikt zwischen der protestantischen Königin Elizabeth I. und der katholischen Schottin Mary Stewart eine gefährliche Aufgabe zu. Ihre Nähe zur Königin schafft Neider, und als Eleanor sich in den geheimnisvollen König der Diebe verliebt, macht sie sich angreifbar. Unterdessen schleicht sich ihr fünfzehnjähriger Bruder Isaac in Plymouth als blinder Passagier auf ein Schiff. Nach seiner Entdeckung wird er als Sklave an spanische Pflanzer auf der Insel Teneriffa verkauft. Erst nach zwei Jahren kommt Isaac wieder frei – unter der Bedingung, dass er in den Dienst des Freibeuters John Hawkins tritt. Zu spät merkt Isaac, dass Hawkins sich als Sklavenhändler betätigt – und dass sein Weg noch lange nicht zurück nach England führt …

Weiterlesen

Monatsrückblick Mai

Der Mai war ein schöner sonniger Monat und ich habe wirklich gedacht der Mai bringt meine Motivation für das Lesen und den Blog mit. Denn wenn die Sonne draußen lacht dann ist alles gleich viel schöner und toller. Das Lesen hat mir auch wirklich Spaß gemacht, aber das „echte“ Leben hatte mich voll im Griff und dann war am Abend keine Motivation mehr für den Blog da. Leider fühlt sich das im Moment auch immer noch so an. Ich kann mich nicht wirklich aufraffen irgendwas zu machen. Manchmal wenn der Laptop schon an ist und ich das Word auch schon geöffnet habe streiken einfach die Hände. Oft muss ich unter Höchstleistung schnell am PC schreiben und dann können die Hände am Abend einfach nicht mehr, das fühlt sie wie so ein Knoten in den Fingern an und dann sollte ich es doch lieber bleiben lassen. Jetzt gerade habe ich ein Buch für mich entdeckt, in dem ich den ganzen Tag lesen könnte und ich habe sogar am Wochenende einen ganzen Tag nur gelesen und nichts getan. Das war richtig klasse. Ich hoffe das damit der Juni besser beginnt als der Mai war.

IMG_5246

Weiterlesen

Das Jahr des Taschenbuchs 2016 Update Mai

Die Aktion „Das Jahr des Taschenbuchs 2016“ wurde von Petzi, die Liebe zu den Büchern und Ramona, Kielfeder ins Leben gerufen. Genaueres erfahrt ihr hier.

Header_Jahr_des_Taschenbuchs

In letzter Zeit war es ziemlich ruhig auf dem Blog, was daran lag, dass ich einfach im echten Leben total eingespannt war und damit verbunden fehlte die Lust zum Bloggen. Ich habe auch nicht wirklich Zeit zu lesen gefunden, dafür geht es jetzt mit diesem Beitrag wieder bergauf, denn ich habe wieder drei tolle Bücher gefunden, die hoffentlich die Leselust zurück bringen.

IMG_5192

Weiterlesen

Attachments von Rainbow Rowell

Immerhin schon mein zweites englisches Buch und dafür habe ich gefühlt ewig gebraucht. Ich habe gedacht, ich mache das mit Links, aber manchmal bleibe ich einfach bei so vielen Wörtern hängen und drüber lesen klappt dann auch einfach nicht, weil ich zu doof bin, um den Zusammenhang zu kapieren. Dann stand ich bei dem Buch auch noch mit Word Wise auf Kriegsfuß und so nahm das Drama seinen Lauf. Ich habe ewig für eine Seite gebraucht und dann schnell die Lust dran verloren, obwohl ich mich total wohl gefühlt habe in dem Buch. Aber irgendwie hatte ich keine Zeit und wenn Zeit da war, dann einfach keine Lust. Aber kommen wir mal zum Buch. Wir starten im Jahr 1999 kurz vor dem Jahreswechsel zu 2000. Erinnert ihr euch noch an die große Angst der Menschen, dass die Computer nicht mehr funktionieren würden? Ich musste ziemlich schmunzeln, denn unter anderem geht es auch genau darum in diesem Buch. Um die Angst, dass nach dem Jahreswechsel nichts mehr gehen würde und alle Computer ihren Geist aufgeben, das wäre für alle Firmen ein Weltuntergang. Doch wir alle wissen, dass eben genau das nicht passiert ist.

IMG_5211

Weiterlesen

Lovelybooks Lesemarathon Pfingsten

IMG_5258

 

Als ich gerade gemütlich auf dem Sofa saß und auf Lovelybooks ein bisschen rum geschaut habe bin ich über den Lesemarathon gestolpert und spontan beschlossen Yeah, genau das richtige für ich. Ich habe schon am Lesemarathon zu Ostern teilgenommen und hoffe auch dieses Mal auf einen Erfolg auf ganzer Linie. Ich kann zwar Abends nicht teilnehmen, denn da ist das komplette Pfingstwochenende schon wieder ausgebucht, man glaubt es kaum, aber vielleicht klappt es dann am Pfingstmontag ja doch. Ich lasse mich einfach überraschen. Seid ihr auch mit am Start?

Weiterlesen

Rezension „Kirschroter Sommer“ von Carina Bartsch

978-3-499-22784-4Zum Buch

Kirschroter Sommer

Erschienen als Taschenbuch / eBook

512 Seiten

978-3-499-22784-4

Erschienen bei Rowohlt

 

 

 

Inhalt

Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinandergebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannte verlieben?

IMG_5226

Weiterlesen