Buchpassion – Lieblingsautorin/ -Autor

Die Buchpassion wird organisiert von Janine, Kaprizioes, und ist eine Online-Literaturaktion. Wollt ihr mehr dazu erfahren und wer alles mit dabei ist? Dann hier entlang.

Ich habe ganz viele Lieblingsautoren/innen, da ich viel Querbeet lese und nicht jeder Monat oder jedes Jahr gleich ist. Die Interessen verändern sich und auch die Schwerpunkte verlagern sich, dass kennt jeder von uns. Was mir mit 16 Spaß gemacht hat zu lesen, den Autor, den ich damals geliebt habe muss nicht unbedingt weiterhin mein Lieblingsautor sein. Denn ich habe mich weiter entwickelt und der Autor ja womöglich auch und mittlerweile passen wir vielleicht nicht mehr so gut zusammen. Dennoch gibt es eine Autorin, mit der ich schon seit dem ich 12 bin eine Liebe verbinde und das obwohl, die Hauptprotagonistin bei weitem viel älter ist als ich und es damals als ich 12 war auch schon war.

Die Bücherliebe habe ich von meiner Mama, zwar ist sie bei ihr nicht so ausgeprägt, doch sie hat auch schon immer gelesen und die gelesenen Bücher wanderten in den Nebenraum. Ein Zimmer, das größtenteils als Abstellraum hergenommen wird. Dort lagert alles, was momentan nicht gebraucht wird. Und mein Kinderzimmer befand sich auf der gleichen Etage. Bücher von Mama fand ich schon als Kind immer anziehender als meine eigenen „Kindergerechten“ Bücher. Und noch dazu hatte sie gesagt, dass Buch wäre nichts für mich. War klar, dass damit meine Neugierde geweckt war oder? Also habe ich mich heimlich in den Nebenraum geschlichen und Post Mortem von Patricia Cornwell rausgefischt und es unter der Bettdecke gelesen, damit ja keiner mitkriegt, dass ich genau das Buch lese.

In Post Mortem sterben jeden Samstagmorgen Frauen. Der Serienmörder versetzt Richmond in Angst und Schrecken. Kay Scarpetta ist dort erst seit kurzem Gerichtsmedizinerin.

Ich hatte solche Angst beim lesen, was definitiv klar war, denn das Buch war eindeutig nichts für eine gerade 12-jährige. Also habe ich es nicht zu Ende gelesen, weil ich in der Nacht Albträume hatte und schrecklich Schiss. Ich habe es zurück gelegt in der Hoffnung, dass damit die Albträume verschwinden. Leider war es aber nicht so, da durch habe ich gelernt, ich kann noch so grausame Bücher lesen, aber ich muss sie beenden. Ich muss wissen, dass das Böse bestraft wird und die Gerechtigkeit siegt. Deswegen habe ich es auch wieder aus dem Nebenraum geholt und beendet. Anschließend waren alle Albträume beseitig und ich habe meine Liebe zu Kay Scarpetta und ihrem Team entdeckt. Ich habe Jahre lang keines der Bücher mehr gelesen und dann angefangen alle nach einander zu kaufen und zu lesen. Kay Scarpetta ist mittlerweile Mitte 50 und ich gerade Mal Mitte 20. Aber die Liebe ist geblieben. Ich mag die Art wie Patricia Cornwell einen Mordfall darstellt, wie die Lösung kommt und ich auch Jahre später in einem neuerschienen Buch noch Schatten der Vergangenheit entdecken kann. Ich kann mit Pete Marino in einem Buch mal mehr mal weniger anfangen. Ich finde manchmal er ist ein frauchenverachtendes Arsch, aber es hindert mich nicht daran weiter zu lesen und mir jedes neue Buch zu kaufen.

Faszinierend finde ich wie sich die Wissenschaft und die Methoden im Laufe der Jahre verändert haben und auch wie Patricia Cornwell darauf eingeht. Ihr erstes Buch ist 1990 erschienen, da bin ich gerade auf die Welt gekommen und die Medizin und die Sicherung von Spuren an Mordopfern steckte noch in den Kinderschuhen. Mittlerweile gibt es weltweit digitale Datenbanken in die alles eingespeist wird. Wer Interesse an spannenden, packenden Mordfällen, sowie technischen Details und einer sympathischen Gerichtsmedizinern hat ist hier genau richtig. Dank des Internets habe ich noch jemanden gefunden, der auch so gerne wie ich Patricia Cornwell liest. Nämlich Mandy, victoriakrams.

9 Gedanken zu „Buchpassion – Lieblingsautorin/ -Autor

  • September 29, 2017 um 6:50 pm
    Permalink

    Uuhhh genau mein Genre und ehrlich gesagt habe ich glaube ich noch nie was von ihr gelesen *hupala 😀 oder vor Jahren mal ein buch und ich kann mich nicht erinnern! Dank dir wandert mal der ein oder andere Titel auf die WuLi.

    Hab noch einen feinen Abend!

    Antwort
    • Oktober 4, 2017 um 1:57 pm
      Permalink

      Wirklich nicht? Nach dem du solche Sachen doch echt gerne liest, bin ich fest davon ausgegangen, dass du über diese Reihe längst gestolpert bist.
      Ich mag nicht unbedingt ganz so viele Thriller oder Krimis lesen, aber für Tipps schaue ich immer gerne bei dir auf dem Blog vorbei 🙂

      Viele Grüße

      Antwort
      • Oktober 6, 2017 um 2:31 pm
        Permalink

        Könnte mich spontan zu mindestens nicht erinnern – aber es gibt ja (egal welches Genre) einfach unzählige Bücher, da gehen einige einfach unbemerkt hindurch. Werde aber bestimmt auf kurz oder lang eines lesen!

        Das freut mich natürlich besonders :-*

        Hab ein feines Wochenende!

        Antwort
  • September 30, 2017 um 8:49 am
    Permalink

    Meine Mama liest auch sehr sehr gern Patricia Cornwell. 🙂 Ich bin eher nicht so der Krimi/Thriller-Fan. Aber es freut mich, dass du so vor Begeisterung sprühst! Danke für deinen Beitrag zu #buchpassion.

    Janine

    Antwort
    • Oktober 4, 2017 um 1:56 pm
      Permalink

      Ich lese so querbeet einfach mal alles. Zumindest muss ich es mal ausprobiert haben, aber ich kann absolut nachvollziehen, wenn jemand keine Thriller oder Krimis gerne mag. 🙂
      Vielen Dank für die Buchpassion.

      Liebe Grüße

      Antwort
  • September 30, 2017 um 1:49 pm
    Permalink

    Liebe Corinna,

    ein toller Beitrag!

    Patricia Cornwell lese ich auch sehr gerne. Ich mag ihren Schreibstil. Kay Scarpetta ist wirklich eine außergewöhnliche Protagonistin.

    Viele Grüße

    Rosa

    Antwort
    • Oktober 4, 2017 um 1:55 pm
      Permalink

      Ja, ich finde auch das Kay wirklich außergewöhnlich ist, aber ich mag an den Krimis nicht nur Kay total gerne, auch Lucy hat es mir angetan. Sie fasziniert mich schon seit sie als kleines Kind bei Kay „eingezogen“ ist.

      Liebe Grüße

      Antwort
  • Oktober 1, 2017 um 3:03 pm
    Permalink

    Liebe Corinna,

    Ich kenne die Romane von Patricia Cornwell nicht, da ich selber keine Krimis lese, aber man merkt deinem Artikel die Begeisterung für die Autorin an.
    Schön, dass das zu Ende lesen des Buches dir gegen deine Alpträume geholfen hat. 😉

    LG, Moni

    Antwort
    • Oktober 4, 2017 um 1:54 pm
      Permalink

      Danke schön 🙂
      es wäre ja auch wirklich schlimm, wenn wir alle den gleichen Buchgeschmack hätten. Nicht jeder muss Krimis gerne mögen. Ich brauche da hin und wieder auch mal eine Auszeit von.

      Liebe Grüße

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.