Buchsaiten Blogparade zum Jahresabschluss 2016 auf die Liebe zu den Büchern

Normalerweise veranstaltet jedes Jahr zum Jahresende Katrin von BuchSaiten ihre Blogparade (BSBP) Doch dieses Mal hat Petzi, die Liebe zu den Büchern die Ehre die Blogparade auszurichten. Ich bin auch dieses Mal wieder gerne mit dabei. Habt ihr auch Lust? Bis zum 06.01.17 könnt ihr noch mitmachen. Wollt ihr mehr Details? Dann hier entlang.

Kommen wir nun zu den Fragen.

*Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung)

Auch in diesem Jahr habe ich wieder meine Buchliste gewälzt und alle Bücher nochmals durch den Kopf gehen lassen, aber es war kein Buch dabei von dem ich mir wenig versprochen habe. Ich habe keine Ahnung, bisher haben mich alle meine Bücher begeistert, oder ich wusste auch irgendwie, dass ich keine großen Erwartungen haben brauche. So wie z.B. bei Shades of Grey aus der Sicht von Christian. Da wusste ich von Anfang an, dass die Erwartung sehr niedrig halten muss. Deswegen war ich auch nicht wirklich enttäuscht.

 

*Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung)

Das war ganz eindeutig die Lebenden und die Toten von Nele Neuhaus. Ich habe ihre Krimis geliebt. Sie waren toll und ganz anders, auch die Ermittler, doch in diesem Teil. Da fehlte einfach alles. Der Nervenkitzel und die Spannung. Das schlimmste war wohl, dass ich das Buch einfach hätte weglegen können ohne zu wissen wer der Mörder war. Schlicht und einfach, weil die Spannung fehlte. Sonst kann ich kein Buch weglegen, ohne zu wissen wer der Mörder war. Aber da? Kein Nervenkitzel, kaum Spannung, die Geschichte plätschert einfach so vor sich hin. Furchtbar.

*Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Meine Autorenneuentdeckung in diesem Jahr war ganz eindeutig Hjorth&Rosenfeldt. Ihr spannender Krimi Der Mann, der kein Mörder war hat mich restlos begeistert und ich möchte gerne noch weitere Krimis von Sebastian Bergmann lesen.

*Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Mein Lieblingscover war ganz eindeutig Salz für die See. Es ist einfach wunderschön und so treffend für dieses Buch gearbeitet, dass ich gar nicht anders kann als dieses Cover zu lieben. Es war mein erstes Buch aus dem Königskinderverlag, aber garantiert nicht das letzte.

*Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2017 lesen und warum?

Ich möchte unbedingt im Jahr 2017 Ich bleibe eine Tochter des Lichts: Meine Flucht aus den Fängen der IS-Terroristen von Shirin mit Alexandra Cavelius. Ich habe es schon etwas auf dem Stapel liegen und bisher habe ich nur positives darüber gelesen und jetzt möchte ich es endlich in Angriff nehmen. Es ist bestimmt eine interessante Leseerfahrung.

Ein Gedanke zu „Buchsaiten Blogparade zum Jahresabschluss 2016 auf die Liebe zu den Büchern

  • Januar 4, 2017 um 7:22 pm
    Permalink

    Liebe Corinna, der Krimi ist gleich auf meine „Interessant?-Liste“ in meinem schönen Notizbuch gewandert…
    Ich bin sehr gespannt auf deine Meinung zu dem „IS-Buch“!
    Ich wünsche dir ein fantastisches Lesejahr!
    Bis bald, Frauke

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.