Monatsrückblick Januar

Endlich hat es Schnee gegeben, auch wenn ich ihn manchmal nicht unbedingt leiden kann, erfreue ich ich dennoch an der weißen Aussicht aus dem Fenster. Auch als Sommermädchen, kann ich mich an so etwas erfreuen und habe auch Spaß am Schlittenfahren oder am Eislaufen. Auch mag ich den Schnee sehr gerne, weil ich dann eine ganz gute Ausrede habe, um auf dem Sofa zu bleiben und nur zu lesen. Schnee, die perfekte Ausrede für Lesezeit. Durch ein Problem meines Serveranbieters war mein Blog, dann mal von Ende Dezember bis Mitte Januar nicht erreichbar, so wurde mir glatt die Aufgabe abgenommen eine kurze Blogpause einzulegen, denn dann habe ich zwangsmäßig eine Blogpause eingelegt und konnte ordentlich vorarbeiten. Ich hoffe jetzt gibt es erstmal so schnell keine Serverprobleme mehr. Darauf habe ich ganz ehrlich gesagt keine Lust.

Anfang Januar habe ich für das Lesewochenende, veranstaltet von Petzi, die Liebe zu den Büchern und Ramona, Kielfeder gar keine Ausrede zum Lesen gebraucht, denn in einem Wellnesshotel habe ich nichts anderes gemacht als gelesen und mich erholt. Wie schön sorgenfrei man doch ins neue Jahr starten kann.

Fest vorgenommen habe ich mir für dieses Jahr mir eben genau nichts vorzunehmen, aber irgendwie hat das nicht wirklich geklappt. Das Jahr 2016 sollte völlig ohne große Erwartungen oder Druck starten und auch so bleiben. Doch schon am Anfang des Jahres habe ich festgestellt, dass sich das Ganze nicht auf mein reales Leben umlegen lässt und auch nicht auf den Blog, also habe ich beschlossen, ich lasse alles einfach auf mich zu kommen.

Die Challenge 2016

Header_Jahr_des_Taschenbuchs

Es gibt so viele tolle Sachen für das Jahr 2016. Da wäre zum einen die Challenge Das Jahr des Taschenbuchs von Petzi, die Liebe zu den Büchern und Ramona, Kielfeder. Eine Aktion gewidmet den Taschenbüchern.

Für den Januar habe ich auch schon zwei tolle Taschenbücher für mich gefunden.

 

 

 

 

#GoldenBacklist, eine Idee von Simone, Papiergeflüster. Für die Challenge habe ich mein Bücherregal schon etwas genauer durchforsten müssen. Denn hierfür sollten die Bücher vor mehr als 5 Jahren buchliebe1 (1)2veröffentlicht worden sein. Und gleich das erste Buch dafür, habe ich auch im Januar noch begonnen, konnte es allerdings nicht mehr beenden. -> Diana Gabaldon Die geliehene Zeit

 

 

 

 

 

 

 

blogger-aphabet

Durch Zufall bin ich über das BloggerAlphabet von Anne, Neontrauma gestolpert und habe spontan beschlossen daran teilzunehmen. Bereits erschienen A wie Arbeit und B wie Bloggertreffen.

 

Gelesen

GreyFifty Shades of Grey von Christian selbst erzaehlt von E L James
GreyFifty Shades of Grey von Christian selbst erzaehlt von E L James

E.L. James Grey – Fifty Shades of Grey von Christian erzählt

Erzählt in Christians eigenen Worten erfüllt mit seinen Gedanken, Vorstellungen und Träumen zeigt E.L. James die Liebesgeschichte, die Millionen von Lesern auf der ganzen Welt in Bann geschlagen hat, aus völlig neuer Perspektive.

 

 

 

 

 

 

 

9783548287768_coverNele Neuhaus Die Lebenden und die Toten

Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff will gerade in die Flitterwochen fahren, als sie ein Anruf erreicht: in der Nähe von Eschborn wurde eine ältere Dame aus dem Hinterhalt erschossen. Kurz darauf ereignet sich ein ähnlicher Mord: Eine Frau wird durch das Küchenfenster ihres Hauses tödlich getroffen. Beide Opfer hatten keine Feinde. Warum mussten ausgerechnet sie sterben? Der Druck auf die Ermittler wächst schnell. Pia Kirchhoff und Oliver Bodenstein fahnden nach einem Täter, der scheinbar wahllos mordet – und kommen einer menschlichen Tragödie auf die Spur.

 

 

 

 

9783550080777_coverJo Nesbo Blood on Snow – Der Auftrag

Olav lebt das einsame Leben eines Killers. Als Killer ist es nicht unbedingt leicht, andere Menschen nahezukommen. Doch jetzt hat Olav die Frau seiner Träume getroffen. Zwei Probleme stellen sich: Sie ist die Frau seines Chefs. Und Olav wurde gerade beauftragt, sie zu töten.

 

 

 

 

 

Das Sommerversprechen von Elin Hilderbrand
Das Sommerversprechen von Elin Hilderbrand

Elin Hilderbrand Das Sommerversprechen

Seit knapp einem Vierteljahrhundert leitet die 48-jährige Dabney die Handelskammer von Nantucket, und jeder kennt und liebt sie. Nicht nur wegen ihres Postens, sondern vor allem, weil sie die inoffizielle Heiratsvermittlerein der Insel ist: Dabney hat schon über vierzig Paare zusammengeführt. Seit ihrer Jugend erkennt sie, ob zwei Menschen zueinanderpassen. Doch als Dabney erfährt, dass sie Krebs und nur noch wenige Monate zu leben hat, beschließt sie, diese Zeit darauf zu verwenden, die richtigen Partner für die Menschen zu finden, die sie am meisten liebt: für ihren Ehemann, ihren Liebhaber und für ihre Tochter. Die Frage ist nur, was die drei selbst davon halten …

 

 

 

Begonnen

Die geliehene Zeit von Diana Gabaldon
Die geliehene Zeit von Diana Gabaldon

Diana Gabaldon Die geliehene Zeit

Zwanzig Jahre lang hat Claire ihr Geheimnis bewahrt, doch nun kehrt sie mit ihrer Tochter Brianna nach Schottland zurück. Und mitten in den Highlands, auf einem verwunschenen alten Friedhof, schlägt für sie die Stunde der Wahrheit.

 

 

 

 

 

 

 

So habe ich im Januar vier Bücher gelesen, 1756 Seiten insgesamt geschafft. Nicht ganz das was ich erreichen wollte, aber immerhin nicht schlecht.

Logo_Kehrwoche16

Kehrwoche

Anfang des Monats haben die Mädels von Herzpotential, Maike und Mareike wieder die Kehrwoche veranstaltet. Dieses Mal ging es dem Blogroll und den aufgeschobenen Büchern an den Kragen. Die Woche war sehr inspirierend und hat auch wieder Ordnung in mein digitales Leben gebracht.

 

 

 

 

 

Ich wollte gerne bei der Buchsaiten Blogparade mit dabei sein, aber da mein Serveranbieter leider anderer BSBP15Meinung war und der Blog leider nicht lief konnte ich die gesetzte Frist von Katrin leider nicht einhalten, aber sie war ganz lieb und hat mir Aufschb gewährt und so kam ichdoch noch zu meinem Blogbeitrag. Vielen Dank liebe Katrin.

 

Veröffentlichte Rezension

978-3-8479-0570-7-Held-Truemmergoere-orgMonika Held Trümmergöre

„Reden ist Silber, Schweigen ist Gold und wer schweigt, lügt nicht… Was erzählen und was verschweigen? Schnell und sicher wie eine Fledermaus in der Nacht bewegte ich mich zwischen Reden und Schweigen. Ich hatte früh gelernt, dass auch halbe und viertel Wahrheiten immer noch Wahrheiten waren. Oder warum nannten sie die verkohlten Ruinen in der Stadt immer noch ´Häuser´?“

 

Trümmergöre ist ein Roman, welcher zwischen Vergangenheit und Gegenwart wechselt. Er erzählt wie stark die Vergangenheit doch die Gegenwart beeinflussen kann und diese auch belasten. -> Rezension

 

Der Monat in Bildern

Woanders

Bei Petzi, die Liebe zu den Büchern, könnt ihr vom Taschen Warehouse Sale ein Buch gewinnen. Janice, Lesen ist, hat eine Rezension zu Ich heiße nicht Miriam verfasst. Ein Buch, welches ich angelesen und erst einmal wieder zur Seite gelegt habe, denn es erfordert Durchhaltevermögen, um es lesen zu können. Und man muss sich darauf einlassen können. Konnte ich aber zu dem Zeitpunkt nicht. Anfang Januar hat Nina beschlossen ein neues Herzensprojekt zu veröffentlichen und hat ihren Blog Mein Leben. Meine Party. ins Leben gerufen. Ich bin von ihrem Mut, ihre Krankheit öffentlich zu machen begeistert und ich bewundere sie dafür sehr. Unter den Buchbloggern kann man jetzt auch Frauke, was Frauke macht begrüßen. Liebe Frauke, ich freue mich sehr, dass du den Schritt unter die Blogger zu gehen gewagt hast. Ich wünsche dir viel Freude am Bloggen und ich freue mich auf viele tolle Beiträge deinerseits. Genau so gefreut habe ich mich, als Iris, die Leserin bekannt gegeben hat wieder zu bloggen. Mit ihr gemeinsam habe ich mitgefiebert, auf das endlich ihr Blog wieder online geht, denn in der Zeit, in welcher sie nicht gebloggt hat, habe ich sie und ihre Buchtips arg vermisst. Liebe Iris, welcome back, meine Liebe :*

Wie war euer Monat Januar? Habt ihr einen guten Start in das neue Jahr verlebt? Oder es euch genau so gut gehen lassen wie ich?

2 thoughts on “Monatsrückblick Januar

  • Februar 3, 2016 um 6:54 pm
    Permalink

    Hallo Corinna,

    Du warst im Januar wirklich sehr fleißig! Machst bei so viel mit, Wahnsinn.

    Danke für die Erwähnung und probiere es wieder mit dem Buch, entweder du kannst dich damit anfreunden, oder verschenke es 😉

    Schönen Abend und liebe Grüße
    Janice

    Antwort
  • Februar 3, 2016 um 9:25 pm
    Permalink

    Danke für dein Willkommen, liebe Corinna! Ich freu mich dabei zu sein. Und ich sehe das eine bestimmte Bild, Buch und Fenster in „Der Monat in Bildern“… Bis bald, Frauke

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *