Monatsrückblick Januar

Tatsächlich ist schon wieder der Januar vorbei und somit steht das Jahr 2017 voll in den Startlöchern. Im Januar ging es buchtechnisch sehr ruhig zu. Ich wollte mal wieder viele Bücher lesen, nur um mich dann nicht entscheiden zu können mit welchem ich starte, also die üblichen Probleme. Deswegen habe ich tatsächlich zwei Bücher parallel gelesen. Das mache ich normalerweise nicht, aber wer Verheissung von Jussi Adler-Olsen als gebundene Ausgabe gesehen hat weiß, diesen Schinken schleppt man nicht hin und her. Deswegen habe ich dieses Buch einfach nur daheim gelesen. Da aber die Bahn nicht immer so zuverlässig fährt, brauchte ich natürlich auch eines für unterwegs und für die Arbeit.

Außerdem bin ich noch über die Bücher von Mona Kasten gestolpert und war quasi gefangen. Wieso habt ihr mir nicht gesagt, dass die so gut sind?

Gelesen

Die Tuchvilla von Anne Jacobs

Die Tuchvilla von Anne Jacobs

Augsburg, 1913. Die junge Marie tritt eine Anstellung als Küchenmagd in der imposanten Tuchvilla an, dem Wohnsitz der Industriellenfamilie Melzer. Während das Mädchen aus dem Waisenhaus seinen Platz unter den Dienstboten sucht, sehnt die Herrschaft die winterliche Ballsaison herbei, in der Katharina, die hübsche, jüngste Tochter der Melzers, in die Gesellschaft eingeführt wird. Nur Paul, der Erbe der Familie, hält sich dem Trubel fern und zieht sein Münchner Studentenleben vor – bis er Marie begegnet …

 

 

 

Begin Again von Mona Kasten

Er stellt die Regeln auf – sie bricht jede einzelne davon.
Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren –

 

Trust Again von Mona Kasten

Sie hat mit der Liebe abgeschlossen – Er weigert sich, sie aufzugeben.

In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ – und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt …

 

Verheissung von Jussi Adler-Olsen

Eine Tote in einem Baum. Menschen auf der Suche nach Heilsversprechen in einer krisengeschüttelten, globalisierten Welt. Pseudoreligiöse Glaubensvereinigungen, verschwundene Frauen und ein ungeklärter Todesfall, dessen Spuren zu einem hochintelligenten, charismatischen Manipulator mit ehrgeizigen Zielen führen. Der sechste Fall für Carl Mørck und sein Team vom Sonderdezernat Q führt alle Beteiligten weit über ihre Grenzen – beruflich und privat.

 

 

Begonnen

New York Diaries Sarah von Carrie Price

Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für junge Leute, die hungrig auf das Leben sind.
Sarah Hawks lebt schon lange im Knights, und obwohl nichts darauf hoffen lässt, dass ihr großer Traum in Erfüllung geht, hält sie stur daran fest: Musikjournalisten mag es viele geben, aber niemand hat so ein Gespür für Musik wie sie. Dann lernt Sarah bei einem Konzert in einem kleinen Club den Sänger Will Brown kennen. Normalerweise trennt sie sauber zwischen Arbeit und Privatleben, doch diesmal stolpert sie Herz über Kopf in unbekannte Gefühlswelten.

 

Ich bleibe eine Tochter des Lichts

Shirin wollte gerade ihr Abitur ablegen und anschließend Jura studieren, als Milizen des >>Islamischen Staates<< in ihr Dorf einfallen und sie zusammen mit anderen jesidischen Frauen und Kinder entführen. Sie wird ins Zentrum des IS verschleppt, mehrfach an IS-Kämpfer als Braut verkauft und als Sexsklavin gehalten, ehe ihr mithilfe ihres letzten >>Ehemanns<< die Flucht aus der Terroristen-Hölle gelingt. Sie lebt heute in Deutschland, wo sie im Rahmen eines einzigarten Projekts für misshandelte IS-Opfer Hilfe bekommt.

 

Veröffentlichte Rezensionen

The Deal – Reine Verhandlungssache von Elle Kennedy

Hannah Wells ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm gegenüber leider kein Wort heraus. Sie ist … verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität und damit auch ihre Attraktivität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Traurig aber wahr: Der Plan könnte aufgehen. -> Rezension

 

Burn for Love – Brennende Küsse von Claudia Balzer

Sie sieht nicht aus wie eine Sophie. Sie fühlt sich nicht wie eine Sophie. Und doch wird sie ab jetzt eine sein. Ihren richtigen Namen musste sie zusammen mit ihrem alten Leben zurücklassen. Früher war sie eine rotgelockte Rockerbraut, die es mit jedem Kerl beim Dart aufnehmen konnte. Jetzt mimt sie stattdessen die nette blonde Kindergärtnerin von nebenan. Niemand ahnt, dass sie in ständiger Angst lebt, entdeckt zu werden. Das Letzte, was sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann, ist ein arroganter Motocrossfahrer, der noch dazu zum Umfallen sexy ist und sich rührend um seine kleine Nichte kümmert. Chris ist allerdings ziemlich hartnäckig, und Sophie fällt es verdammt schwer, ihm zu widerstehen. Bis sie erfährt, dass Chris viel tiefer in ihr altes Leben verstrickt ist, als sie je für möglich gehalten hätte … -> Rezension

 

Wüste Welt von Wolfgang Popp

Ein rätselhaftes SMS seines Bruders führt einen Musiker nach Marokko. Dort beginnt eine abenteuerliche Verfolgungsjagd quer durch das ganze Land. Mysteriöse Hinweise und ein altes Hippie-Paar führen ihn schließlich in die Wüste zu einer Zeremonie von Geisterbeschwörern, wo er seinen Bruder endlich zu finden hofft.

-> Rezension

 

 

 

Salz für die See von Ruta Sepetys

Die letzten Kriegstage des Jahres 1945: Tausende Menschen flüchten aus Angst vor der Roten Armee nach Westen. Darunter Florian, ein deutscher Deserteur, Emilia, eine junge Polin, und Joana, eine litauische Krankenschwester. Eine Notgemeinschaft, n der jeder ein Geheimnis hat, das er nicht preisgeben will. Denn der Krieg hat sie Misstrauen gelehrt. Im eiskalten Winter wählt der kleine Flüchtlingstreck den lebensgefährlichen Weg über das zugefrorene Frische Haff. In Gotenhafen, so heißt es, warte die Wilhelm Gustloff, um sie nach Kiel zu bringen. Doch auch auf dem Schiff sind sie noch lange nicht in Sicherheit.

-> Rezension

Im Januar gab es bei Herzpotenzial wieder die Kehrwoche und ich war auch in diesem Jahr auch wieder gerne dabei, wobei es leider aus arbeitstechnischen Gründen nicht ganz so viele Beiträge geworden sind wie ich eigentlich machen wollte.

-> Kehrwoche

Woanders

Im Januar ging bei Petzi, die Liebe zu den Büchern, der Samstagkaffee an den Start. Ich bin von dieser Reihe sehr angetan, denn da empfiehlt Petzi nicht nur die rezensierten Bücher von ihr, sondern auch ganz viele andere tolle Blogs oder Sachen die sie in der Woche entdeckt hat. Diesen Samstagkaffee gibt es wie der Name schon sagt jeden Samstag.

Bei Yvonne, lecture of life, schaue ich auch immer wieder gerne vorbei, da ich bei ihr immer tolle Bücher entdecke und dieses Mal hat sie einen wunderschönen Beitrag zu der Waringham-Reihe von Rebecca Gablé geschrieben.

Dann möchte ich euch zu guter Letzt noch auf einen drüber nachgedacht Beitrag von Jess, Primeballerina’s Books aufmerksam machen. Die Mädels haben sich Gedanken zu dem Thema Challenges gemacht und ich muss euch sagen Jess spricht mir da voll aus dem Herzen.

Leider hat sich auch im Januar eine liebe Bloggerkollegin aus der Bloggerwelt zurückgezogen und ihren Blog gelöscht. Liebe Janice, ich bin ein bisschen traurig, dass es deinen Blog nicht mehr gibt. Ich habe ihn sehr gerne gelesen.

 

Der Monat in Bildern

2 Gedanken zu „Monatsrückblick Januar

  • Februar 19, 2017 um 6:48 pm
    Permalink

    Hat dir „Verheißung” gefallen? Ich bin noch bei Band 4 und möchte gerne die restlichen lesen, bevor im März „Selfies” erscheint, aber ich fürchte, ich schaffe es nicht – aahhh …
    Viele Grüße!

    Antwort
    • Februar 19, 2017 um 6:49 pm
      Permalink

      Mit Verheißung hatte ich etwas Schwierigkeiten, es ist mit einer der am wenigsten spannenden Teile und es hat sich ein bisschen hingezogen. Ich hoffe der nächste Teil wird wieder besser.
      Da hast du dir ja viel vorgenommen, hoffentlich schaffst du es doch noch 🙂

      Schönen Abend 🙂

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.