Rezension „Begin again“ von Mona Kasten

Er stellt die Regeln auf – sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren –

 

Meinung

Allie Harper will in Woodshill mit neuer Frisur und Namen anfangen. Endlich den Neuanfang wagen. Während der verzweifelten Wohnungssuche stolpert sie in die Wohnung von Kaden White. Es ist eine unglaublich schöne Wohnung, doch bevor sie einziehen darf stellt Kaden 3 Regeln auf: Die wichtigste sie fangen nichts miteinander an. Allie genießt die neu gewonnenen Freiheit in vollen Zügen, das einzige was ihr da die Laune verhagelt sind Kadens Stimmungsschwankungen und diese waren auch zu Anfang für mich echt schwer zu ertragen. Einmal war er richtig nett, nimmt Allie mit zum Wandern und im nächsten Augenblick geht er ihr aus dem Weg und ist richtig biestig zu ihr. Kurz habe ich darüber nachgedacht, ob wohl auch Männer ihre Tage haben.

„Weniger reden, mehr laufen.“ Seite 85

Faszinierend an Kaden ist jedoch, dass er in seinen netten Phasen richtig charmant und zum Verliebe ist. Die ersten Seiten habe ich kaum den Sog des Buches gespürt, doch dann kam er mit voller Wucht, was eindeutig an Kaden lag, denn auch ich wollte schließlich wissen was seine Tattoos bedeuten und was da in der Vergangenheit passiert ist. Und auch das Knistern und die Anziehung von Allie und Kaden lies mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Allie ist mit ihrer neuen Freiheit eine wirklich tolle Frau geworden und sogar eine beste Freundin hat sie gefunden, die wirklich zum niederknien süß ist. Da freue ich mich schon auf den zweiten Teil.

Zum ersten Mal in meinem Leben war ich verliebt. Und zum ersten Mal in meinem Leben hatte man mir das Herz gebrochen. Position 4712 e-Book

Fazit

Ein New-Adult-Roman ganz nach meinem Geschmack. Viel knistern und auch das nötige Drama ist vorhanden. Ich bin ganz vernarrt in den tätowierten Kaden. 4/5 Punkte

 

Zum Buch

Begin again

Erschienen als Broschierte Ausgabe/e-Book

484 Seiten

Band 1

ISBN: 978-3-7363-0248-8

Erschienen bei LYX-Verlag

 

Ein Gedanke zu „Rezension „Begin again“ von Mona Kasten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.