Rezension „Burn for Love Brennende Küsse“ von Claudia Balzer

Sie sieht nicht aus wie eine Sophie. Sie fühlt sich nicht wie eine Sophie. Und doch wird sie ab jetzt eine sein. Ihren richtigen Namen musste sie zusammen mit ihrem alten Leben zurücklassen. Früher war sie eine rotgelockte Rockerbraut, die es mit jedem Kerl beim Dart aufnehmen konnte. Jetzt mimt sie stattdessen die nette blonde Kindergärtnerin von nebenan. Niemand ahnt, dass sie in ständiger Angst lebt, entdeckt zu werden. Das Letzte, was sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann, ist ein arroganter Motocrossfahrer, der noch dazu zum Umfallen sexy ist und sich rührend um seine kleine Nichte kümmert. Chris ist allerdings ziemlich hartnäckig, und Sophie fällt es verdammt schwer, ihm zu widerstehen. Bis sie erfährt, dass Chris viel tiefer in ihr altes Leben verstrickt ist, als sie je für möglich gehalten hätte …

Meinung

Sophie findet ihren Namen schrecklich. Sie sieht nicht aus wie eine Sophie und sie fühlt sich auch nicht wie eine Sophie. Überhaupt nichts an ihr ist wie eine Sophie. So stolpere ich in das Geschehen, noch einmal will sie sein wie früher, vor der Sophie. Deswegen ist sie in knappen Klamotten in einer Kneipe unterwegs in der sich keine Frau bei klarem Verstand aufhalten würde. Dort trifft sie auf den Bad Boy Chris. Er soll ihr Ablenkung verschaffen, deswegen und wegen der Anziehung, die zwischen den beiden herrscht nimmt sie ihn auf einen One-Night-Stand mit zu sich nach Hause. Als sie nach fantastischem Sex am nächsten Morgen wach wird ist er zu ihrem Erschrecken immer noch da. Doch ihn kann sie auf keinen Fall Zutritt zu ihrem neuen Leben lassen. Er passt nicht zu der zurückhaltenden, bunten und unauffälligen Sophie, er gehört einem alten Leben an, dass sie um jeden Preis zurücklassen muss. Egal wie schwer es ihr fällt. Das Geheimnis von Sophie wird lange immer wieder erwähnt und ich hatte auch fast den richtigen Riecher was es damit auf sich hat. Immer wieder habe ich mich gefragt was sie wohl angestellt hat, umso leben zu müssen. Für mich wäre das die Hölle. Doch ein kleines Mädchen in ihrem neuen Leben gibt ihr Mut und Sophie schwört sie beschützt die Kleine mit ihrem Leben. Denn sie erinnert Sophie an sich selbst als kleines Mädchen. Bevor sich alles geändert hat. Bevor das alles passiert ist.

Sie ist wie eine kleine Erwachsene. Sie trägt für ihr Alter eine viel zu alte Seele in ihrem Herzen. Position 660-661 e-Book

Und dann taucht immer wieder Chris auf, der aber auch etwas unheimliches an sich hat. Lange Zeit musste ich warten bis ich endlich hinter die Geheimnisse von Chris und Sophie kam. Und plötzlich nimmt das Buch an Spannung zu und ich kann überhaupt nicht mehr aufhören mit lesen. Ich dachte ich lese einen Liebesroman mit fantastischem Sex und plötzlich lande ich in einem Actionbuch. Aber diese Wendung lies mich den Atem anhalten und hoffen alles würde gut Enden und sich aufklären.

 

Fazit

Ein Liebesroman mit einer gehörigen Portion Action, Sex und Geheimniskrämerei. 5/5 Punkte

 

9783958180475_coverZum Buch

Burn for Love Brennende Küsse

Erschienen als Taschenbuch/E-Book

360 Seiten

Band 1

ISBN: 9783958180475

Erschienen bei Forever Ullstein

 

 

Ein Gedanke zu „Rezension „Burn for Love Brennende Küsse“ von Claudia Balzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.