Rezension „Die Akte Zodiac Folge 4“ von Linus Geschke

61pmwk0ualZum Buch

Die Akte Zodiac Folge 4

Erschienen als eBook

81 Seiten

Teil 4

Erschienen bei Edel Elements

Als Rezensionsexemplare erhalten.

Rezension Teil 1, Teil 2 und Teil 3

Inhalt

Wenn der Maskenmann kommt, sterben Liebespaare. Meist nachts, meist auf abgelegenen Parkplätzen. Das Ermittlerteam um Kommissarin Eva Lendt und den Fallanalytiker Marco Brock steht vor einem Rätsel, bis es merkt, dass die Morde den Taten eines berüchtigten Killers gleichen, der Ende der sechziger Jahre in der San Francisco Bay Area gewütet hat.

 

Der ZODIAC gehört zu Amerikas berühmtesten Serienkillern. Hollywoodfilme wurden über ihn gedreht, unzählige Bücher geschrieben, und dennoch liegt seine Identität bis heute im Dunklen verborgen. Eva Lendt und Marco Brock ahnen, dass sie den jetzigen Killer nur fassen können, wenn sie die Taten des damaligen verstehen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt …

Meinung

Nach dem Teil 3 mitten drin aufgehört hat musste sofort Teil 4 her. Ich kann es überhaupt nicht aushalten, wenn es gerade so spannend ist und ich soll dann noch ewig warten bis ich endlich weiß wie es ausgeht. Und Linus Geschke steigert die Spannung noch weiter, denn Philipp will helfen und gerät immer weiter in das Visier des Mörders und auch Eva kommt ihm näher. Marco Brock versucht Eva und Oliver erneut näher zu bringen, wie der Zodiac tickt und was seine nächsten Schritte möglicherweise sein werden. Als sie dann noch plötzlich Kontakt bekommen muss alles wahnsinnig schnell gehen und dich fliege geradezu durch die Seiten.

 

Fazit

Linus Geschke hält die Spannung hoch und jagd mich durch das Buch. Die Auflösung begeistert mich und der Zodiac kam für mich völlig überraschend. Ein geniales Finale. 5/5 Punkte

 

Ein Gedanke zu „Rezension „Die Akte Zodiac Folge 4“ von Linus Geschke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.