Konsumfasten – 7 Wochen ohne… – Mein Fazit

LogoKonsumfasten15

Diese Aktion haben Katrin von Buchsaiten und Miriam von Pimisbücher ins Leben gerufen. Bei dieser Aktion geht es darum 7 Wochen auf jeglichen Konsum zu verzichten. Das heißt im Klartext:

„Keine Bücher, eBooks, Zeitungen, Musik, Klamotten, Schuhe, Accessoires, Kosmetik, Pflege, Deko, Kros usw.!

Falls etwas Essenzielles leer wird, darf es natürlich nachgekauft werden. Niemand möchte drei Wochen ohne Deo rumlaufen.“

 

Hier gelangt ihr zu meinem Konsumfastenbeitrag.

Mein Fazit:

Sieben Wochen ohne Kosmetika, Deo, Schuhe oder Klamotten kaufen ist für mich kein Problem. Schwierig und echt schwer gefallen ist es mir keine Bücher zu kaufen oder Zeitschriften. Da gab es natürlich auch während der Fastenzeit einige tolle Bücher, welche mich begeistert angelacht haben und auch von anderen Bloggern empfohlen wurden. Ach. Da stand ich schon manches Mal wehmütig vor dem Buchladen.

Ich hatte mir pro Woche einen Joker als Sicherheit gelassen, ihn aber NIE für Bücher eingesetzt. Ich brauchte neue Schuhe für die Arbeit und auch leider eine neue weiße Hose, dafür habe ich dann jeweils einen Joker gezogen. Ansonsten bin ich super gut durch gekommen. Nachdem ich nur nichts für mich kaufen durfte, haben die zwei Kater davon profitiert. Sie haben ein neues Spielzeug bekommen.

 

Selbst auferlegt hatte ich mir noch 4 Wochen, ohne Gluten, Milch, Butter und Süßigkeiten. Dafür viel mehr Obst, Gemüse und Salat. Und wenn ich ganz ehrlich bin hatte ich nach zwei Wochen schon keine Lust mehr mich Glutenfrei zu ernähren. Ich esse dafür viel zu gerne Kuchen, Brezen, sämtliche Arten von Brot und Semmeln. Ich bewundere all diejenigen, die das für den Rest ihres Lebens weglassen müssen. Ich habe nicht ganz bis zu Ostern durchgehalten, sondern bereits wieder eine Woche früher als geplant ein wenig normales Getreide und Butter gegessen.

 

Es waren interessante 7 Wochen und ich bin mir fast sicher ich werde das nächstes Jahr nochmal probieren, dann vielleicht mit anderen Einschränkungen, wer weiß? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.