Das Leben zwischen jetzt und hier von Cara Mattea

Neue Uni, laute Großstadt, komplizierte WG – Emilia musste für ihr Medizinstudium ins hektische Berlin ziehen und ist darüber todunglücklich. Alles erscheint ihr fremd und furchteinflößend. Dann trifft sie den Modedesign-Studenten Leo, und plötzlich fühlt sich Emilia angekommen. Durch ihn lernt sie nicht nur die vielen bunten Ecken Berlins kennen, sondern sie erfährt auch zum ersten Mal, wie sich Liebe anfühlt – zartbitter. Leo verzaubert sie mit seiner Kreativität und seinem Charme. Aber bald schon muss Emilia erfahren, dass auf seinem Leben ein Schatten liegt, der ihre gemeinsame Zukunft in weite Ferne rücken lässt. Doch das was für die beiden zählt, ist das Leben zwischen Jetzt und Hier.

Emilia zieht von München nach Berlin, um ihr Medizinstudium dort an der Charité zu beenden. Doch ihren Kindergartenfreund kommt sie an ein preiswertes und schönes Zimmer. Der einzige Hacken an dieser Wohnung ist ihre Mitbewohnerin Ivana. Sie ist total unterkühlt und unnahbar. Doch Mila ist das egal, Hauptsache sie hat ein Dach über dem Kopf. Sie ist zwar ein anderes WG-Leben von München gewöhnt, aber Ivana lässt ihr auch gar nicht die Möglichkeit sich näher kennen zu lernen. Dann stolpert Mila in ihrer Wohnung über Leo. Einen ziemlich gutaussehenden Modedesignerstudenten, der zusammen mit Ivana und noch zwei Freunden ein eigenes Modelabel besitzt. Für sie ist es fast Liebe auf den ersten Blick, doch es dauert noch eine Weile bis sie sich das eingesteht. Mila ist eine sehr sympathische junge Frau. Alles um ihr Studium herum ist gut recherchiert und es werden auch nicht zu viele medizinische Fachbegriffe verwendet und wenn sie doch verwendet werden, ist immer verständlich worum es gerade geht. Mit Leonardo Wagner, Leo, machen wir einen Ausflug in die Modewelt. Davon habe ich im Gegensatz zur Medizin überhaupt keine Ahnung.

Am Anfang plätschert das Buch so vor sich hin und es ist eine ganz nette, unterhaltsame Liebesgeschichte, aber ich habe immer auf den großen Knall gewartet, den es ja fast immer bei solchen Geschichten gibt. Der Knall lies lange auf sich warten und kam dann ganz anders als ich ihn erwartet hatte. Die ganze Geschichte über fehlte mir das Knistern zwischen den Seiten, dass sich bei mir bei Liebesgeschichten immer einstellt, die Sucht nach mehr. Auch fehlte mir der Anreiz weiter zu lesen. Die beiden sind ein unheimlich süßes Liebespaar, aber um ihre Geschichte habe ich die Schmetterlinge im Bauch vermisst.

Fazit

Eine nette, unterhaltsame Liebesgeschichte bei der mir das Knistern und die Sucht zum Weiterlesen gefehlt haben. 3/5 Punkte

 

Zum Buch

Das Leben zwischen jetzt und hier

Erschienen als eBook

400 Seiten

Erschienen bei books2read

Als Rezensionsexemplar erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.