Die Bücheranzahlquote im Regal

 

IMG_2983Es ergab sich durch Zufall bei Twitter eine Diskussion rund um die Anzahl der Bücher im heimischen Bücherregal. Nun muss ich zugeben ich bin ein wahrlicher Statistikfreak bzw. ein Listenfreak. Wenn es ginge täte ich wirklich über alles Listen führen. Eigentlich kann ich mich nicht mehr wirklich genau daran erinnern wann ich begann alle Bücher in einer Exeltabelle zu notieren oder der Zwang entstand sie alle in ein Regal zu verfrachten. Das begann bestimmt als ich das Internet und Twitter entdeckt hatte. Denn ich habe Twitter bestimmt schon 2 Jahre beobachtet bevor ich selbst los legte. Bevor also das alles begann wanderten die Bücher in den Nebenraum und verschwanden in Kisten begraben unter vielem anderen Zeug. Ich versuche immer noch sie da wieder rauszuretten, v.a. meine Kinderbücher. So begann ich also alle Bücher zu notieren und in einer Tabelle festzuhalten. Mittlerweile stehen 293 Bücher in meinem Regal.

IMG_2984Dazu zählt auch der Stapel ungelesener Bücher. Bei meinem Monatsrückblick verschone ich lieber alle meine mit meinem Statistik- bzw. Listenliebe. Wie ich im Internet und auch bei dieser Diskussion bei Twitter mitbekommen habe ist die Anzahl meiner Bücher noch ausbaufähig und gerade zu lachhaft wenig. Aber ich habe ja gerade mal einige wenige Bücher gekauft und es werden Monat für Monat mehr werden. Kommen wir nochmal zurück zu meiner Listenliebe. Ich führe also eine Liste über alle Bücher. Eine Liste für die ungelesenen Bücher, eine Liste der im Monat gelesenen Bücher, eine List der e-Books und eine Liste, ob sich mein SuB erhöht oder ob ich doch mehr gelesen habe und sogar etwas abgebaut habe. Zum guten Schluss brauche ich noch eine Liste, was meine Freundinnen/Schwägerinnen oder Kolleginnen schon alles gelesen haben, damit ich ihnen nicht wieder das gleiche Buch gebe.

Wie viele Bücher habt ihr denn? Führt ihr auch so gerne Listen wie ich? Oder führt ihr lieber keine Bücherliste?

Einen weiteren interessanten Beitrag zu der Anzahl der heimischen Bücher findet ihr bei Nordbreze.

6 Gedanken zu „Die Bücheranzahlquote im Regal

  • Juni 20, 2015 um 8:16 am
    Permalink

    Hallo Corinna!

    Ich habe auch schon überlegt mir eine Excel-Tabelle anzulegen, aber bei den 600 Bücher bräuchte ich wirklich Zeit und Ruhe! Wenn mir jemand die Titel vorlesen würde gings schneller 😉

    Du liebst es aber wirklich Listen zu führen wie ich sehe 😀

    Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich dir!
    Janice

    Antwort
    • Juni 21, 2015 um 5:16 pm
      Permalink

      Hallo Janice,

      ich täte da sehr gerne vorbei kommen und dir dabei helfen. 🙂 ich liebe Listen und damit kann man mich immer locken 🙂

      einen schönen Abend dir!

      Antwort
  • Juni 20, 2015 um 9:03 am
    Permalink

    Ich führe auch Listen, eine über meinen SuB und eine über die Prints, die ich besitze (bei über 1500 Stück verliere ich sonst den Überblick). Für die gelesenen Bücher erledigt Goodreads meine Liste 😉

    Antwort
  • Juni 21, 2015 um 3:08 pm
    Permalink

    Hach, das freut mich, dass die Twitter-Diskussion auch dich zu einem Beitrag inspiriert hat. Danke auch für die Verlinkung.

    Listen sind schon was tolles. Als ich gerade deinen Beitrag gelesen habe, habe ich überlegt, ob man noch irgendwelche Diagramme (Diagramme find ich nämlich genauso toll wie Listen) machen könnte, die anzeigen, wie sich das Verhältnis Bücheranzahl – gelesene Bücher entwickelt. Höhö …

    Antwort
    • Juni 21, 2015 um 5:17 pm
      Permalink

      Auf die Idee mit den Diagrammen bin ich noch gar nicht gekommen, dass könnte interessant werden und ich muss mir das mal noch näher anschauen. Diagramme erstellen habe ich in der Schule schon nicht wirklich leiden können, aber vielleicht wird es ja jetzt was, wenn ich es freiwillig machen will.

      Antwort
  • Pingback: Monatsrückblick Juni | Sommermädchenswelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.