Rezension „Trust again“ von Mona Kasten

Sie hat mit der Liebe abgeschlossen – Er weigert sich, sie aufzugeben.

In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ – und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt …

Meinung

Trust again ist der zweite Teil, die Handlung baut auf Begin again auf. In Trust again begegne ich alte liebgewonnenen Charaktere aus Begin again wieder. Es gefällt mir gut, dass ich erfahre wie es mit Kaden und Allie weitergeht, auch wenn die zwei jetzt nicht mehr die Hauptstars sind. Dennoch gibt es viele gemeinsame Berührungspunkte durch die dicke Freundschaft von Dawn und Allie. Ich war bevor ich Trust again gelesen habe immer der Meinung ich stehe auf durchtrainierte, tätowierte Bad Boys.

Der Anblick brach mir das Herz. Er brach mir das Herz. Seite 121

Doch Spencer überzeugte mich vom Gegenteil, denn mit seiner sanften humorvollen Art habe ich ihn sofort in mein Herz geschlossen. Es gab überhaupt keine Startschwierigkeiten mit ihm. Das gleiche gilt für Dawn. Es fiel mir spielend leicht ihre Gefühle nachzuvollziehen, denn fast jeder von uns hat wohl schon mal eine ähnliche Erfahrung gemacht und weiß noch wie sich das anfühlt. Deswegen hat diese Geschichte für mich auch mehr Authentizität und einen riesigen Suchtfaktor. Ich konnte nicht aufhören bis ich wusste wie es weitergehen wird. Diese knisternde Spannung zwischen Spencer und Dawn, ja ok ich gebe es zu ich konnte auch nicht genug von Spencer bekommen, war kaum zum Aushalten. Dieser Charakter ist mir tief unter die Haut gegangen. Besonders schön war, dass ich nie das Gefühl hatte es sei etwas so absolut unrealistisch oder nicht nachvollziehbar.

„… Du weißt es, ich weiß es, und die Welt ist sich darüber auch schon seit Anbeginn der Zeit im Klaren.“ Seite 433

Trust again lässt mich mit einem weinenden Auge zurück, denn jetzt ist das Buch zu Ende und es gibt erst mal eine Pause, bevor es vielleicht ein Wiedersehen in Band 3 gibt. Auf den ich mich im übrigen schon sehr freue, da ich sehr gespannt bin wie die zwei Charakter wohl zueinander finden und welche Geheimnisse es dieses Mal zu ergründen gibt.

Wir unterhielten uns über unsere Vergangenheit, als wäre sie genau das. Vergangen. Etwas Abgeschlossenes, das uns geprägt hat, aber keine Macht mehr über uns besaß. Weil wir selbst in der Hand hatten, wohin es ging. Seite 442

Fazit

In Trust again habe ich das perfekte Pärchen eines New-Adult-Romanes gefunden, ganz ohne Bad Boy, aber mit viel Gefühl und Humor. 5/5 Punkte

Zum Buch

Trust again

Erschienen als Broschierte Ausgabe/e-Book

460 Seiten

Band 2

ISBN: 987-3-7363-0249-5

Erschienen bei LYX-Verlag

 

 

Rezension Trust again von Primeballerina’s books

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.