Rezension „Zurück ins Leben geliebt“ von Colleen Hoover

 

img_5640

Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist …

„… Manchmal hofft man die ganze Zeit, während man liebt, dass man sich etwas ändert. Dass es besser wird. Und irgendwann stellt man fest, dass man in einer Sackgasse gelandet ist und unterwegs sein Herz verloren hat.“ Seite 183

Meinung

Tate weiß genau wo sie in ihrem Leben stehen will. Mit ihren 23 Jahren will sie nochmal studieren, Krankenschwester zu sein reicht ihr nicht. So zieht sie zu ihrem Bruder Corbin nach San Francisco. Ihr Bruder ist Pilot und deswegen nicht viel zu Hause. Vor seinem Apartment stolpert sie wortwörtlich über Miles, über den gutaussehenden Miles und Tates Körper ist sich diesem auch sehr bewusst, doch er ist furchtbar unnahbar, aber die Anziehungskraft lässt sich nicht leugnen und Miles stellt klar: Er will keine Beziehung, nur Sex von ihr. Mehr ist er nicht bereit zu geben. Obwohl Tate weiß wie schwer es ihr fallen wird lässt sie sich darauf ein. Mit Tate zusammen ist es eine Achterbahnfahrt der Gefühle, auch wenn der Sex ganz klar im Vordergrund steht. Mir tat Tate stellenweise schon sehr leid, es ist nicht einfach aus Miles schlau zu werden, doch Tate ist ein bisschen masochistisch veranlagt oder aber sie glaubt einfach an das Gute im Menschen und schafft es nicht den Absprung zu wagen und Miles in den Wind zu schießen. Dadurch, dass es immer wieder Kapitel aus Miles Vergangenheit gibt hatte ich ganz eindeutig einen Vorteil gegenüber Tate, aber auch lange Zeit blieb ich im Unklaren, es war nur klar das Miles Probleme hat und diese ihren Ursprung definitiv in seiner Vergangenheit haben müssen. Tate ist bereit für ihre Liebe durch’s Feuer zu gehen, ich an ihrer Stelle hätte Miles schon viel früher abgeschossen, egal wie gut der Sex ist. Denn oftmals springt er echt übel mit ihr um, auch wenn er sich danach entschuldigt ändert das meiner Meinung nach wenig an der Tatsache, dass er es zuerst gesagt oder getan hat. Gerne mochte ich in diesem Buch Cap. Er ist ein alter Herr Mitte 80 und betätigt den Aufzug in dem Wohngebäude von Corbin und Miles. Er wird zu Tates neuem Freund hat stets ein offenes Ohr für ihre Sorgen oder den Kummer, den Miles sehr oft verursacht. Er ist so etwas wie der Fels in der Brandung in diesem Buch.

Fazit

Es ist mein erstes Buch von Colleen Hoover in welchem die Protagonisten keine Teenager mehr sind und ist auf manche Eigenheiten von Tate ist es eine tolle Urlaubslektüre. 4/5 Punkte

74021_4cZum Buch

Zurück ins Leben geliebt

Originaltitel:  Ugly Love

Übersetzung von Katarina Ganslandt

Erschienen als Taschenbuch

356 Seiten

ISBN: 978-3-423-74021-0

Erschienen bei dtv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.