Monatsrückblick September

Der September war ein sehr arbeitsreicher Monat, deswegen kamen leider die ganzen schönen guten Bücher etwas zu kurz. Trotzdem mag ich den Herbst gut leiden. Es lädt teilweise noch dazu ein die Mittagspause in der Sonne im freien zu verbringen, ist am Abend aber schon so kalt, dass ich es mir mit Kerzen, einer Tasse und einer Decke auf der Couch gemütlich machen kann. Neue Bücher fanden auch den Weg in mein Bücherregal.

Ein bisschen Kultur gehörte auch in meinen September. Das erste Mal war ich bei einer Spielsaisoneröffnung eines Theaters dabei. Daher stammt auch dieses Bild mit den murmelnden Köpfen.

2014-09-20 21.29.11

Gelesen

Die Stimme des Vergessens – Sabine Kornbichler

Das zerbrochene Fenster – Zoe Beck

Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer – Jessica Redmerski

Pain of Today (Promises of Forever 2) – Bianca Iosivoni

Legend Berstende Sterne – Marie Lu

Das sind insgesamt 1950 gelesene Seiten im September. Insgesamt 5 Bücher. Einige davon habe ich auch schon rezensiert, andere folgen bald möglichst noch.

Begeistert hat mich Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer. Es hat die komplette Gefühlsspartie bedient. Es war humorvoll, traurig, die Liebe, aber auch das Drama kamen nicht zu kurz. Auch Pain of Today hat mich nicht enttäuscht. Legend Berstende Sterne waren der krönende Abschluss einer Trilogie.

Enttäuscht hat mich Das zerbrochene Fenster. Ich hatte ganz andere Vorstellungen von diesem Buch.

 Monatshighlight

Mein Monatshighlight waren die gewonnenen Lesezeichen von Laura Kneidl. Vielen Dank noch mal dafür. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

 2014-09-09 19.16.29

 

 

Wie war euer Monat September? Was hat euch begeistert oder enttäuscht?

Ein Gedanke zu „Monatsrückblick September

  • Oktober 1, 2014 um 8:56 pm
    Permalink

    Hallo liebe Corinna,

    mein September war lesetechnisch auch eher mau, aber neuer Monat, neues Glück! 😉

    „Das zerbrochene Fenster“ habe ich auch gelesen und fand es nicht gut, aber auch nicht wirklich schlecht. Ich hatte halt einen Thriller erwartet, allerdings würde ich den Roman selbst wohl eher als Krimi bezeichnen. :/ Ich konnte nach dem Lesen zumindest sehr gut schlafen. 😉

    Mal sehen, was der Oktober so bringt. 🙂

    Liebe Grüße
    Katha

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.