Daneben gegriffen?

Gleich nachdem ich Die Vernichteten beendet hatte griff ich in mein Regal und zog Die Liebe deines Lebens von Cecelia Ahern heraus. Ich begann zu lesen und legte es wieder auf die Seite. Die Zeit war zu knapp um weiter zu lesen. Die Mittagspausen, in welchen ich sonst sehr regelmäßig zu meinem Buch griff verbrachte ich lieber damit den Touristen zuzuschauen. Ich kannte das so gar nicht von mir? Seit wann schaue ich lieber Touristen beim Erkunden unserer Stadt zu als zu lesen? Da stellte sich jetzt die Frage, war ich immer noch so geflasht von dem brillanten Abschluss der Trilogie? Oder habe ich eventuell nur zu dem Buch gegriffen, weil ich es mir geliehen hatte und es seither noch keines Blickes gewürdigt hatte?

Fest steht jedenfalls ich lese seit vier Tagen an dem Buch und habe es nur bis auf Seite 28 geschafft. Mir tut es schrecklich leid, aber ich werde dieses Buch wohl vorerst wieder ins Regal zurück stellen oder meiner Freundin wieder mitgeben und mir es zu einem anderen vielleicht bessern Zeitpunkt auszuleihen. Denn momentan fällt es mir verdammt schwer mich auf Christine einzulassen. Aber ich werde dem Buch dennoch die Chance geben mich evtl. beim zweiten Anlauf zu begeistern.

 

Ist euch das auch schon öfter passiert?

4 Gedanken zu „Daneben gegriffen?

  • August 7, 2014 um 8:00 pm
    Permalink

    Hallo Corinna,

    also mir geht es nach richtig guten Büchern oder abschlüssen von Reihen ähnlich. Man befindet sich dann in einer solchen Euphorie, dass man sich gar nicht erst auf ein neues Buch einlassen kann und dann schon gar nicht, wenn es etwas ganz gegensätzliches ist. Gerade hatte ich vor fast einer Woche „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ beendet und sitze jetzt schon seit Tagen an „Flavia de Luce – Mord im Gurkenbeet“ erst gestern kam ich richtig rein und hab es zur Hälfte geschafft.

    Nicht hängen lassen, mal ein paar Tage ruhe gönnen und nicht zwingen lassen, es soll ja Spaß machen, nicht? 🙂

    Und Cecelia Ahern schreibt in der regel keine schlechten Bücher, dafür habe ich schon zu viel gutes gelesen! (Ist ja auch meine Lieblingsautorin :P)

    Ich würde mich da jetzt am Besten mal bisschen entspannen und vielleicht mal etwas anderes als lesen machen.

    Liebe Grüße,
    Henni

    Antwort
    • August 7, 2014 um 8:04 pm
      Permalink

      Hallo Henni,

      Ich werde das Buch jetzt einfach mal in Ruhe lassen. Bisher haben mir alle Bücher, die ich von Cecelia Ahern gelesen habe sehr gut gefallen. Es bekommt definitiv von mir eine zweite Chance, in der es mich bestimmt begeistern wird.
      Du hast natürlich recht Spaß machen sollte das Ganze unbedingt 🙂

      Liebe Grüße
      Corinna

      Antwort
  • August 15, 2014 um 7:57 pm
    Permalink

    Hallo Corinna!
    Mir geht es in den letzten Wochen ähnlich. Ich habe vier Bücher angefangen, aber keines davon konnte mich packen. Hab sie aber nicht total abgeschrieben, denn das hätten sie nicht verdient.
    Ich habe öfter solche Zeiten und muss meist darauf warten, wieder ein Highlight zu lesen. Danach gehts wieder. ;-). Meist passiert mir das, wenn ich mehrere Durchschnittsbücher hintereinander gelesen habe. Dann ist irgendwie die Luft raus.
    Manchmal ist es aber auch einfach die falsche Zeit für ein bestimmtes Buch, denke ich.
    Liebe Grüße, Iris

    PS: Touristen zu beobachten kann ja ziemlich unterhaltsam sein. 🙂

    Antwort
    • August 18, 2014 um 3:22 pm
      Permalink

      Hallo Iris,

      mit dem Highlight hattest du wirklich recht. Ich hab ein anderes Buch gelesen und das hat mich fasziniert und auch mehr angesprochen als die Liebe deines Lebens. Aber auch dieses Buch wird von mir nochmals zu einem anderen besseren Zeitpunkt eine Chance bekommen.

      Liebe Grüße
      Corinna

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.