Das Jahr des Taschenbuchs 2016 Update März

Die Aktion „Das Jahr des Taschenbuchs 2016“ wurde von Petzi, die Liebe zu den Büchern und Ramona, Kielfeder ins Leben gerufen. Genaueres erfahrt ihr hier.

Header_Jahr_des_Taschenbuchs

 

In diesem Monat sind es zwei Bücher geworden und keines davon ist eine Liebesgeschichte oder gar ein historischer Roman. Die Wahl fiel auf zwei Krimis. Ich bin gespannt wann ich sie lesen kann.

IMG_4993 

Mehr lesen

Rezension „Blood on Snow Der Auftrag“ von Jo Nesbo

9783550080777_coverZum Buch

Blood on Snow Der Auftrag

Originaltitel: Blod pa sno

Übersetzung von Günther Frauenlob

Erschienen als Hardcover

186 Seiten

ISBN: 978-3-550-08077-7

Band 1                                                                         Erschienen bei Ullstein

 

Inhalt

Olav lebt das einsame Leben eines Killers. Als Killer ist es nicht unbedingt leicht, andere Menschen nahezukommen. Doch jetzt hat Olav die Frau seiner Träume getroffen. Zwei Probleme stellen sich: Sie ist die Frau seines Chefs. Und Olav wurde gerade beauftragt, sie zu töten.

Mehr lesen

Rezension „Die Lebenden und die Toten“ Nele Neuhaus

9783548287768_coverZum Buch

Die Lebenden und die Toten

Erschienen als Taschenbuch

555 Seiten

ISBN: 978-3-548-28776-8

Reihenfolge: Band 7

Erschienen bei Ullstein

 

 

Inhalt

Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff will gerade in die Flitterwochen fahren, als sie ein Anruf erreicht: in der Nähe von Eschborn wurde eine ältere Dame aus dem Hinterhalt erschossen. Kurz darauf ereignet sich ein ähnlicher Mord: Eine Frau wird durch das Küchenfenster ihres Hauses tödlich getroffen. Beide Opfer hatten keine Feinde. Warum mussten ausgerechnet sie sterben? Der Druck auf die Ermittler wächst schnell. Pia Kirchhoff und Oliver Bodenstein fahnden nach einem Täter, der scheinbar wahllos mordet – und kommen einer menschlichen Tragödie auf die Spur.

IMG_4843

Mehr lesen

Sparstrumpf-Challenge #2/5

Auch dieses Jahr bin ich gerne wieder mit dabei. Diese Challenge ist eine Idee von Alex, Bücherkaffee. Der Hashtag für Twitter lautet #BKSparstrumpf

Bei der Challenge im letzten Jahr habe ich insgesamt 82 € gespart. Hier geht es zum Beitrag.

Buecherkaffee_Sparstrumpf_Challenge_2016_3

Mehr lesen

Rezension „Die Henkerstochter“ von Oliver Plötzsch

9783548268521_coverZum Buch

Die Henkerstochter

Erschienen als Taschenbuch

511 Seiten

ISBN: 978-3-548-26852-1

Band 1                                                                          Erschienen bei Ullstein

Inhalt

Kurz nach dem Dreißigjährigen Krieg wird in der bayerischen Stadt Schongau ein sterbender Junge aus dem Lech gezogen. Eine Tätowierung deutet auf Hexenwerk hin, und sofort beschuldigen die Schongauer die Hebamme des Ortes. Der Henker Jakob Kuisl soll ihr unter Folter ein Geständnis entlocken, doch er ist überzeugt: die alte Frau ist unschuldig. Unterstützt von seiner Tochter Magdalena und dem jungen Stadtmedicus macht er sich auf die Suche nach dem Täter.

Mehr lesen

Neu im Bücherregal #12

Neu im Bücherregal #12

Auch in den letzten Monaten hat es einigen Bücherzuwachs gegeben. Und da sich da jetzt doch einiges angesammelt hat, habe ich mir gedacht ich zeige euch, was sich da alles so zu meinen Büchern gesellt hat. Habt ihr schon welche von diesen Büchern gelesen?

 

 

Neu im Bücherregal #12
Neu im Bücherregal #12

Mehr lesen

Rezension „Sündenbock“ von Judith Arendt

9783548285658_coverZum Buch

Sündenbock

Erschienen als Taschenbuch

301 Seiten

Reihenfolge 2. Band

ISBN: 978-3-548-28565-8

Erschienen bei Ullstein

Rezension Band 1 Unschuldslamm

Inhalt

Ein Jahr ist Ruth Holländer bereits Schöffin, aber dieses Ehedrama erschüttert sie besonders: Rentner Jürgen Dombroschke ist angeklagt, seine an Parkinson erkrankte Frau vergiftet zu haben. Ein deprimierender Fall, bei dem alles klar zu sein scheint. Doch Ruth spürt, dass ein Puzzleteil fehlt. Hin- und hergerissen zwischen Schöffinnendasein und Privatleben, hört Ruth sich – gegen den Rat ihres Freundes, Staatsanwalt Hannes Eisenrauch – ein bisschen um. Auch in Dombroschkes Schrebergarten. Und entdeckt die dramatische Wahrheit…

Mehr lesen

Monatsrückblick Juni

Endlich hat uns der Sommer erreicht, auch wenn es sich in der Anzahl der gelesenen Bücher nicht wirklich niederschlägt. Schon alleine, weil ich ein ganzes Wochenende nur am Laptop und am Handy geklebt bin. Denn es gab ein digitales Festival, Herzenstage. Was für eine absolut tolle Idee, da konnte ich natürlich nicht fernbleiben. Jeder der wollte durfte auf Facebook, Twitter, Instagram oder auf Herzenstage mitzwitschern und sich austauschen. Ein sehr gelungenes und aufregendes Festival, was eindeutig nach einer Wiederholung schreit. Organisiert wurde das ganze von Piper, Ullstein Verlag, Forever by Ullstein, Carlsen und Impress. Meinen Beitrag zu diesem tollen Festival findet ihr hier.

Mehr lesen

Rezension „Der Fledermausmann“ von Jo Nesbo

9783548920658_coverZum Buch

Der Fledermausmann

Originaltitel: Flaggermusmannen

Übersetzung von Günther Frauenlob

Erschienen als Taschenbuch

415 Seiten

ISBN: 978-3-548-25364-0

Erschienen bei Ullstein

 

Inhalt

Harry Hole, der Kommissar aus Oslo, soll in Sydney den Mord an einer Norwegerin aufklären. Gemeinsam mit seinem australischen Kollegen nimmt er die Ermittlungen auf. Schon bald müssen sie feststellen, daß es sich nicht um einen Einzelfall handelt: Ein Serienmörder tötet scheinbar willkürlich junge weiße Frauen.

Mehr lesen